SpVgg B-S muss sich Türkgücü knapp geschlagen geben

In einem für den weiteren Saisonverlauf richtungsweisenden Spiel empfing die SpVgg B-S  mit Türkgücü Freiburg den Tabellendritten. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Kreisligaspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die SpVgg B-S hatte dabei klar ein Chancenplus für sich zu verbuchen. In der ersten halben Stunde konnte man lediglich einen Aluminiumtreffer verzeichnen. Spiel entscheidend war dann die Szene  in der 32. Minute als Timo Sumser nach einem Zuspiel über die Abwehr hinweg allein in Richtung gegnerisches Tor lief. Der Gästetorhüter konnte den Schuss ins leerstehende Tor im Sprung mit beiden Händen parieren, stand dabei aber einen Meter vor der Strafraumgrenze. Der Schiedsrichter zog anstatt Rot nur die gelbe Karte. Nach dem Seitenwechsel weiterhin verteiltes Spiel. Die Entscheidung fiel in der 65. Spielminute. Nach einem Freistoß von der 16-Metergrenze verwandelte das gegnerische Team den Abpraller mit der ersten und einzigen nennenswerten Chance im Spiel zum 1:0. Die SpVgg B-S erhöhte nochmals den Druck, schaffte es aber gegen die in der Folgezeit geschickt verteidigenden Gäste nicht zum Torerfolg zu kommen. So stand am Ende eine knappe Niederlage unseres Teams und damit ein Sieg von Türkgücü Freiburg, den sie sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpft haben.

Erfolgreicher war das Team unserer zweiten Mannschaft, das knapp mit 1:0 das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden konnte und damit eine längere Durststrecke beendete.

SpVgg B-S verbucht weiteren Sieg in Feiburg

Tore: Johannes Ruh, 2 x Sebastian Hartmann, Jonas Sekulla

Wie erwartet tat sich die SpVgg B-S auch dieses Mal gegen einen Gegner schwer, der im hinteren Tabellenfeld steht. Zwar waren bestimmten die Hexentäler  im ersten Spielabschnitt weitgehend die Partie, mussten aber bei einem schön vorgetragenen Konter die 1:0 Führung der Gastgeber hinnehmen. 10 Minuten später gelang der SpVgg B-S per Elfmeter der 1:1 Ausgleich. Mehrere hochkarätige Chancen vor dem Wechsel konnten nicht verwertet werden, so dass es mit dem Unentschieden in die Pause ging. Nach dem Wechsel kam die SpVgg B-S innerhalb von 5 Minuten zu zwei Riesengelegenheiten. Zunächst vergab Joshua Hetz frei stehend vor dem Tor, dann schob Sebastian Hartmann allein auf das Tor zu laufend das Leder sowohl an Torhüter und Tor vorbei. Kurze Zeit später machte es Sebastian Hartmann besser, als er in der 55. Minute nach einem Abpraller die Kugel aus 12 Metern flach ins linke unter Toreck zum 2:1 platzierte. Zwischenzeitlich verloren die Gastgeber nach einer Notbremse durch Rot einen Spieler. Sebastian Hartmann setzte den fälligen Freistoß an das Aluminium. Nach erneuten Foulspiel im Strafraum verwandelte Sebastian Hartmann in der 65. Minute per Strafstoß zum 3:1. Blau-Weiss Wiehre verlor völlig den Faden. Durch weitere Undiszipliniertheiten handelte man sich zudem 10 Minuten vor dem Ende eine rote und eine gelb-rote Karte ein. Die SpVgg B-S nutze dies und kam durch Jonas Sekulla durch einen Kopfballtreffer zum verdienten 4:1 Endstand.
Die zweite Mannschaft musste sich mit 4:1 den Freiburgern geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag empfängt man mit Türkgücü Freiburg den Tabellendritten der Liga. Anstoß im Kohlwald ist um 14:30 Uhr. Spielbeginn der zweiten Mannschaft ist um 12:30 Uhr. Die Aktiven hoffen auf die Unterstützung durch zahlreiche Fans in dem für den weiteren Saisonverlauf wichtigen Spiel.

Verdienter Auswärtssieg der SpVgg B-S

Tore: 3x Steffen Kolls, Steve Gerhard, Timo Sumser

Die SpVgg B-S zeigte ihre beste Leistung der bisherigen Hinrunde gegen einen spielstarken Tabellennachbarn. Schon in der ersten Spielminute machten die Gäste klar, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. In der fünften Minute war es Steffen Kolls, der am Aluminium scheiterte. Aber auch der Gastgeber zeigte seine Klasse und kam zu mehreren guten Positionen. Nachdem  die SpVgg B-S ihren Gegner immer mehr in den Griff bekam, erspielten sie sich eine Vielzahl  hochkarätiger Chancen, die aber ungenutzt blieben. So auch Mirco Sumser, der nach einem sehenswerten Distanzschuss aus 30 Metern nur am Aluminium scheiterte. In der 35. Minute war es endlich soweit. Nach einem genauen Pass durch Steve Gerhard auf Steffen Kolls, brachte dieser den Ball im gegnerischen Gehäuse unter. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatten die Hexentäler Glück, als der Gastgeber am Aluminium scheiterte.

Auch die zweite Hälfte startete mit Bollschweiler Dominanz. Nach einer schönen Einzelaktion erhöhte Steve Gerhard auf 2:0. Nur kurze Zeit schaffte stellte Steffen Kolls mit seinem zweiten Treffer die Vorentscheidung. Selbst das zwischenzeitliche Anschlusstor der Gäste, der wohl einzige Makel einer sonst tadellosen Leistung der Gästedefensive, konnte die SpVgg B-S nicht aus ihrem Konzept bringen. Direkt im Gegenstoß stellte Timo Sumser nach Vorarbeit des überragenden Steffen Kolls den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Steffen Kolls selbst mit seinem dritten Treffer zum 5:1.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner, der keine Fehler an diesem Tag verziehen hätte, brachte einen verdienten Sieg, der in seiner Deutlichkeit den Spielverlauf nicht ganz wieder gibt.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Rein das Ding, fertig und ab nach Hause.

(Lukas Podolski)