Im Bezirkspokal chancenlos ausgeschieden

Tore:  Steffen Kolls

Um es vorweg zu nehmen, der Bezirksligist SG Nordweil/Wagenstadt war für unser junges Team eine Nummer zu groß. Auch wenn die SpVgg B-S die ersten 20 Minuten mehr vom Spiel hatte, wurde in der 21. Minute der Unterschied deutlich. Die Gäste kamen bei der ersten sich bietenden Chance zur 1:0 Führung und konnten die Überraschung der Einheimischen kurze Zeit später zum 2:0 nutzen. Während sich auch der weitere Spielverlauf ausgeglichen gestaltete, zeigte sich in den Torraumszenen der Klassenunterschied. Die Bezirksligaspieler reagierten in den entscheidenden Situationen (gedanklich) schneller als unsere Jungs. Kurz vor der Pause kassierte man das 3:0. Auch nach der Pause dasselbe Bild. Die SpVgg B-S spielte gefällig mit, kam in der 48. Minute nach einem Kopfball von Lukas Kolls zu einem Aluminiumtreffer und musste im Gegenzug das 4:0 hinnehmen. In der 70. Spielminute erhöhten die Gäste auf 5:0, ehe Steffen Kolls mit einem Solo der Ehrentreffer gelang. Die SG Nordweil/Wagenstadt erzielte 10 Minuten vor dem Schlusspfiff den 6:1 Endstand.

Die SpVgg B-S spielte ordentlich mit, war aber an diesem Tag gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner ohne echte Siegchance.

Ein Unentschieden der guten Sorte

Tore:  Toni Karle, Johannes Ruh, Lukas Kolls

Der SpVgg B-S ging bereits in der 5. Spielminute in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Mirco Sumser, war Toni Karle mit dem zweiten Nachschuss aus kurzer Entfernung erfolgreich. Der SV Ballrechten-Dottingen machte in der Folgezeit deutlich, weshalb er im oberen Tabellendrittel steht. Ein schneller Angriff in der 10. Spielminute über die linke Flügelseite brachte den Ausgleich. Als weitere 5 Minute später bei einer Flanke von rechts gleich zwei Abwehrspieler der SpVgg B-S einen Schritt zu spät kamen, schob der Gästestürmer abgeklärt zur 2:1 Führung ein. Mit der Führung im Rücken blieben die Gäste am Drücker und waren bis zur Pause die bessere Elf. Nach dem Seitenwechsel besann sich die SpVgg B-S auf ihre kämpferische Stärke und konnte Minute für Minute die Spielhoheit zurückgewinnen. Trotz guter Einschussmöglichkeiten brauchte es für den Ausgleich in der 70. Spielminute einen Elfer, den Johannes Ruh souverän verwandelte. Nach dem Foulspiel ließ sich der Torhüter des SV Ballrechten-Dottingen zu einer klaren Tätlichkeit hinreisen, für die es der Schiri bei einer gelben Karte beließ. Der eingewechselte Lukas Kolls schaffte in der 75. Minute mit einem Traumtor aus 25 Metern die inzwischen verdiente 3:2 Führung, als sich sein Flugball von der rechten Seitenlinie über den am Elfmeterpunkt postierten Torhüter hinweg ins linke Toreck senkte. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und wurden nach einem Freistoß in der 87. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Als man sich auf Seiten der SpVgg B-S noch über den späten Treffer ärgerte, hatten die Gäste sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch der Ball sprang von der Unterkante der Latte zurück ins Feld.

Die Zuschauer sahen ein sehr gutes Kreisliga B-Spiel, das sowohl in technischer als auch taktischer Hinsicht von beiden Mannschaften mit hohem Tempo geführt wurde. Auch wenn das Spiel keinen Sieger verdient gehabt hätte, muss sich die SpVgg B-S den Vorwurf gefallen lassen, dass man solche Spiele zur Zeit einfach nicht erfolgreich zu Ende bringen kann.

Unnötige Derbyniederlage

Tore:  Steffen Kolls

Der SpVgg B-S glückte ein Start nach Maß. Bereits nach 10 Minuten nutzte Steffen Kolls eine Vorlage in die Spitze zur 1:0 Führung. Die Freude währte allerdings nicht lange. Ehrenkirchen gelang nach einer Unachtsamkeit in der Gäste-Abwehr mit der ersten Chance der Ausgleich. SpVgg B-S ließ sich weder durch den Ausgleich noch durch die zahlreichen Nicklichkeiten des Gegners aus dem Konzept bringen. Die Blauen versäumten es aber, eine der zahlreichen Chancen in Tore umzusetzen, sodass mit dem 1:1 in die Halbzeit ging. Ähnlich wie in Eschbach brachte sich die SpVgg B-S unmittelbar nach dem Wechsel um die Früchte ihrer guten ersten Halbzeit. Als gleich 3 Abwehrspieler im Kollektiv das Leder nicht aus der Gefahrenzone brachten, nutzte Stürmer Stegner die Situation eiskalt zur 2:1 Führung der Spvgg. Ehrenkirchen. Die Spvgg B-S erhöhte nochmals das Tempo und erspielte sich mehrere gute Torgelegenheiten, die der überragende Torhüter der Gastgeber aber zu Nichte machte. Für die Einheimischen ergaben sich zwangsläufig gute Kontermöglichkeiten. Unglücklich war, dass die SpVgg. Ehrenkirchen eine klare Abseitsposition brauchte, um in der 70. Spielminute das vorentscheidende 3:1 zu machen. Ein weiterer Konter kurze Zeit später versetzte der SpVgg B-S den endgültigen KO. Da machte es auch nichts mehr, dass der mitunter überforderte Schiedsrichter dem Team um Kapitän Hartmann Gästen in der 85. Spielminute obendrein noch einen glasklaren Elfmeter verweigerte. Als Fazit bleibt, dass die Gastgeber als verdiente Derbysieger vom Platz gingen. Allerdings wäre für die SpVgg B-S ohne die Spiel entscheidenden individuellen Fehler mehr drin gewesen. Dem jungen Team der SpVgg B-S fehlt noch die erforderliche Konstanz.

Die Zweite verlor 3:1 und hatte dies einer verschlafenen ersten Viertelstunde zuzuschreiben in der man alle 3 Tore kassierte

Vorschau: Am Sonntag, den 1.10.2017 ist der SV Ballrechten-Dottingen II zu Gast im Kohlwald. Das Spiel der Ersten beginnt um 15:00 Uhr, Anpfiff bei der Zweiten gegem den SV Ballrechten-Dottingen III ist um 13:00 Uhr.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.

(Paul Gascoigne)