Spielabruch wegen Unwetter

Tore: 2x Kai von Schell, Johannes Ruh

Die SpVgg B-S hatte das Spiel im Griff und führte gegen starke Gäste bis zur 70. Minute 3:0, ehe der Schiedsrichter wegen eines Unwetters mit Blitz und Starkregen die Begegnung abbrechen musste. Für die Einheimischen war dies aufgrund des Spielstandes sicher nicht gerade von Vorteil, aber mit Blick auf die Gesundheit der Spieler die richtige Entscheidung durch den Schiedsrichter. Das Spiel muss wiederholt werden, der Termin für die Neuansetzung steht noch nicht fest.

SpVgg B-S holt Auswärtssieg im Dreisamtal

Tore: Lukas Kolls, Steffen Kolls, Fynn Pototschnik

Die Begegnung beim SV Kirchzarten II begann alles andere als wunschgemäß. Bereits nach 5 Minuten musste das Team von Trainerduo Schwab/Hartmann nach einem Eckstoß per Kopf die 1:0 Führung der Gastgeber hinnehmen. Doch die Pokalniederlage hatte die Mannschaft sichtlich wach gerüttelt. Fast im Gegenzug lief Lukas Kolls seinen Gegenspielern auf und davon und schob die Kugel flach am Keeper vorbei ins lange Eck zum Ausgleich. Die SpVgg B-S blieb am Drücker. Steffen Kolls gelang mit einem herrlichen Volleyschuss aus 12 Metern nach 15 Minuten das 2:1. Weitere 10 Minuten später war es Fynn Potoschnik, der nach einer herrlichen Kombination über die rechte Seite am Elfer frei zum Schuss kam und den Torhüter in die falsche Ecke schickte. Das 3:1 brachte noch mehr Sicherheit in die Aktionen der Hexentäler. Trotz weiterer guter Einschussmöglichkeiten blieb es bis zur Pause bei diesem Ergebnis.  Die Geschichte des 2. Spielabschnittes ist schnell erzählt. Die SpVgg B-S schaltete einen Gang zurück und beschränkte sich auf gelegentliche Konter. Der SV Kirchzarten kam dank der aufmerksamen Abwehrarbeit ab dem Mittelfeld zu keinen nennenswerten Tormöglichkeiten. So blieb es bis zum Schluss beim leistungsgerechten 3:1 Sieg der SpVgg B-S.

Frühes Pokalaus für die SpVgg B-S

Tore: Joshua Hetz, Steffen Kolls

Beim Pokalrundenauftakt gegen die SG Broggingen/Tutschfelden hatte die SpVgg B-S den eindeutig besseren Start. Nach 10 Minuten gingen die Gastgeber durch Jusha Hetz nach einen gegnerischen Fehlpass mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit ergaben sich weitere gute Einschussmöglichkeiten für die Einheimischen, die es verpassten, die Führung auszubauen. In der 30. Minute konnten die Gäste einen Abspielfehler der SpVgg-Abwehr zum Ausgleich nutzen. Der Ausgleich beflügelte die Aktionen der SG Broggingen/Tutschfelden, die immer besser ins Spiel fand. Nach der Seitenwechsel dasselbe Bild. Die Gäste zeigten das druckvollere Spiel und hatten auf dem Spielfeld mehr Präasenz. Allerdings dauerte es bis 80. Minute, ehe der Gastmannschaft durch einen Abstauber die verdiente 2:1 Führung gelang. Die SpVgg B-S gab sich aber noch nicht geschlagen. Nach einer Ecke konnte Steffen Kolls per Kopf nochmals ausgleichen. Kurz darauf hatten die Einheimischen sogar die Chance zum Siegtreffer. Der gelang in der Nachspielzeit den Gästen. Nach einem flach herein getretenen Eckstoß reagierte der Gästestürmer schneller und drückte das Leder zum  3:2 Endstand über die Linie. Auch wenn ein Sieg in letzter Minute für den Verlierer immer unglücklich ist, hat sich die SG Broggingen/Tutschfelden den Einzug in die 2. Pokalrunde verdient. Etwas mehr Laufbereitschaft und Kampfeswille des Gegners waren ausschlaggebend für die Niederlage der SpVgg B-S.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Es ist ein Sehnenabriß am Schambeinknochen. Hört sich lustig an - ist aber trotzdem beim Fußball passiert.

(Thomas Strunz)