Punkteteilung zum Saisonauftakt

Tore:  Lukas Kolls, Markus Kheita

Zum verspäteten Saisonauftakt empfing die SpVgg B-S am Donnerstagabend das Team des FC Steinenstadt im Kohlwald. Die Gäste machten deutlich, weshalb sie nach 3 Spielen noch ungeschlagen in die neue Spielrunde gestartet sind. Aus einer kompakten Abwehr versuchte der FC Steinenstadt, mit langen Bällen seine beiden torgefährlichen Außenstürmer in Szene zu setzen. Die SpVgg B-S setzte stattdessen auf einen kontrollierten Spielaufbau und erarbeitete sich dadurch zunächst die besseren Torchancen. Bis zur 10. Spielminute hatten Lukas Kolls, Fynn Pototschnik und Markus Keita glasklare Einschussmöglichkeiten auf den Fuß. Das erste Tor gelang indes den Gästen. Nach einem langen Flugball an die linke Strafraumseite kam der heraus eilende Torhüter Butsch, der dankenswerter Weise die in Urlaub befindlichen Stammtorhüter vertrat, einen Schritt zu spät und fällte den Gästestürmer. Den berechtigten Elfer verwandelte Steinenstadt sicher zum 1:0. Die SpVgg B-S brauchte danach 10 Minuten, bis man die überraschende Gästeführung verdaut hatte. Ab der 20. Spielminute hatten die Gastgeber die Begegnung wieder in Griff. Ein über die rechte Seite von Mirko Sumser eingeleiteter Angriff landete bei Samy Sonner, dessen Hereingabe Luki Kolls durch eine Direktabnahme unhaltbar im Gästetor versenkte. Bis zur Halbzeit erarbeitete sich die SpVgg B-S mehrfach die Chance, in Führung zu gehen, scheiterte aber immer wieder am herausragenden Gästekeeper. Wesentlich effektiver machten es die abgeklärten Gäste. Nach einem Standard vollendete ihr Linksaußen per Kopf zur unerwarteten Halbzeitführung.
Im zweien Spielabschnitt verflachte die Partie. Die SpVgg B-S verlor ihren konstruktiven Spielaufbau. Steinenstadt versuchte, die 2:1 Führung über die Runden zu bringen. Spannend wurde nochmals die letzte Viertelstunde, als die Einheimischen zur Schlussoffensive ansetzten und sich im Minutentakt Torraumszenen erarbeiten. Der FC Steinenstadt blieb durch seine schnellen Konter gefährlich. Der Einsatz und der Siegeswille der SpVgg B-S wurden dann in der 89. Minute schließlich belohnt. Einen Freistoß von Sebastian Hartmann verwandelte der in den Strafraum stürmende Markus Kheita volley ins linke, lange Toreck zum viel umjubelten 2:2 Endstand.

Die Punkteteilung geht in Ordnung, auch wenn die SpVgg B-S aufgrund der Chancenverteilung als Sieger vom Platz hätte gehen können. Aufgrund der Spielentwicklung musste man mit dem späteten Ausgleich mehr als zufrieden sein. Bemerkbar machte sich die größere Spielpraxis des Gegners durch den späten Start der SpVgg B-S in die neue Saison.

 

SpVgg B-S siegt zum Pokalauftakt

Tore:  Markus Kheita, 2x Lukas Kolls, Mirco Sumser

Der SpVgg B-S gelang ein Start nach Maß. Markus Keita konnte bereits in der 4. Minute nach Vorarbeit Samy Sonner das 1:0 erzielen. Kurz darauf scheiterte er nach einem Solo am Gästekeeper. Lukas Kolls machte es in der 10. Minute besser. Sein wuchtiger Schuss landete unhaltbar zum 2:0 im rechten oberen Toreck. Bereits nach 15 Minuten schafften die Hexentäler die Vorentscheidung. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Johannes Ruh landete präzise in den Lauf von Markus Keita, dessen Hereingabe von der linken Grundlinie Lukas Kolls fand, der zum 3:0 einschob. Der SC Gutach-Bleibach verkaufte sich nichtsdestotrotz gut, war einsatz- und laufstark und Übernahm in der Folgzeit die Spielhoheit. In der 25. Minute konnte der sicher agierende Jonas Sekulla im Tor der Gastgeber einen 20Meter-Freistoß aus dem linken oberen Torhütereck fischen. Torchancen aus dem Spiel heraus blieben allerdings Mangelware. Die in der Defensive kompakt agierende Heimelf ließ die quirligen Gästestürmer nicht zur Entfaltung kommen, sodass es mit 3:0 in die Halbzeit ging.  Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber nochmals den Druck und erzielten 10 Minuten nach Wiederbeginn die Entscheidung. Mirco Sumser konnte einen Tempovorstoss mit einem Distanzschuss zum 4:0 abschließen. Die SpVgg B-S zog sich verständlicherweise zurück und verwaltete das Ergebnis. Gleichwohl ergaben sich gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste zahlreiche gute Tormöglichkeiten, das Ergebnis auszubauen.

In einem guten Pokalspiel zeigte die SpVgg B-S eine ansprechende Leistung und ging auch der Höhe nach verdient mit 4:0 als Sieger vom Platz. In der nächsten Runde trifft man am 3.Oktober 2017 zuhause im Kohlwald auf den Bezirksligisten SG Nordweil/Wagenstadt.

Gelungener Pokalauftakt gegen Blau-Weiß Wiehre

Tore: 2x Steffen Kolls, Markus Kheita, Timo Sumser

Zum Pokalauftakt empfing die SpVgg B-S am Mittwochabend das Team des SV BW Wiehre. Die Einheimischen begannen furios. Markus Kheta scheiterte bereits nach 2 Minuten am Aluminium des Gästetores. Auch in der Folgezeit hatte die SpVgg B-S zahlreiche Hochkaräter liegen lassen. Die Freiburger Gäste waren diesbezüglich effektiver und konnten ihre erste Torchance nach 25 Minuten zum 1:0 verwerten. Unsere Elf zeigte sich dadurch wenig beeindruckt und waren mit weiteren Großchancen am Drücker. Steffen Kolls gelang nach 30 Minuten der längst verdiente Treffer zum Ausgleich. Der Treffer war sinnbildlich für das ganze Spiel. Als der Ball bereits verloren schien, setzte Kolls an der linken Fünferecke nach, holte sich das Leder vom Gästeabwehrspieler zurück und schob es aus kurzer Distanz ins rechte kurze Torhütereck. Die SpVgg B-S wollte mehr und blieb durch schnelles Flügelspiel gefährlich. Erneut Steffen Kolls konnte per Kopf kurz vor dem Seitenwechsel das 2:1 Halbzeitergebnis erzielen. Nach dem Seitenwechsel versuchte BW Wiehre nochmals den Hebel umzulegen. Ein Doppelschlag zwischen der 60. und 65. Minute brachte dann die Entscheidung zugunsten der SpVgg B-S. Zunächst konnte Markus Kheita eine Flanke mit dem Kopf unhaltbar im Gästetor plazieren. Anschließend nutzten die Einheimischen nach einem Torwartfehler einen indirekten Freistoß aus 2 Meter Distanz zum vorentscheidenden 4:1. Unser jüngster Timo Sumser ballerte das Leder nach Vorlage von Sebastian Hartmann flach ins linke Toreck. In der 90. Minute brachte ein Elfer für den SV BW Wiehre noch eine Ergebniskosmetik zum 4:2 Endstand.

Der SpVgg B-S ist nicht nur durch den Sieg der Start in die neue Saison gelungen. Das Team zeigte ein temporeiches Offensivspiel und überzeugte durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Hervorzuheben sind die Neuzugänge aus den A-Junioren Timo Sumser, Fynn Pototschnik und Toni Karle, die sich nicht nur nahtlos einfügten, sondern auch ihr spielerisches Potential gewinnbringend für die Mannschaft deutlich machen konnten.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Wenn ein Tor fällt, können noch mehr fallen. Aber es muß erst mal eins fallen.

(Erich Ribbeck)