SpVgg B-S mit klarer Auswärtsniederlage

Tore: Stefan Schmidt

In der ersten Hälfte war die SpVgg B-S ebenbürtig und hätte in Führung gehen können. Stattdessen erzielten die Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff den 1:0 Pausenstand. Im 2. Spielabschnitt war der SC Baris Müllheim Spiel bestimmend und konnte die Führung bis kurz vor Spielende sukzessive auf 4:0 ausbauen. Die SpVgg B-S zeigte im zweiten Spielabschnitt zu wenig Siegeswillen und kam in der 85. Spielminute lediglich noch zum Ehrentreffer.

Wichtiger Derby-Sieg gegen Ehrenstetten

Tore: Eigentor, Andi Vordisch, Ilias Yavuz, Stefan Schmidt

Der Lokalkampf lockte zahlreiche Zuschauer in den Kohlwald. Die SpVgg B-S kam deutlich besser ins Spiel als die Gäste und erspielte sich bereits in der Anfangsphase gute Tormöglichkeiten. Nach schönem Flügelspiel über die linke Außenseite konnte der Ehrenstetter Abwehrspieler die scharfe Hereingabe von Stefan Schmidt vor dem Einschuss bereiten Andi Vordisch nur noch ins eigen Tor lenken (7.Spielminute). Innerhalb von weiteren 10 Minuten war die Partie dann bereits entschieden. Zunächst konnte Andi Vordisch in der 10. Spielminute einen Abwehrfehler mit herrlichem Direktschuss zum 2:0 nutzen. Weitere 5 Minuten später schloss Kapitän Ilias Yavuz einen Angriff über die rechte Flügelseite mit einem trockenen Schuss aus halbrechter Position zum Zwischenstand von 3:0 ab. Auch danach war die SpVgg B-S das Spiel bestimmende Team. Die Spvgg Ehrenstetten kam aus dem Spiel heraus zu keinen nennenswerten Tormöglichkeiten. So mußte ein sehenswerter Freistoß aus gut 20 Meter herhalten, um kurz vor der Pause den 3:1 Anschlusstreffer zu erzielen. Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste ihre beste Phase. Die Mannschaft um das Trainerteam Schmidt/Kör verpasste es, bei den sich ergebenden Kontermöglichkeiten die vorzeitige Entscheidung herbei zu führen. So mußte man bis zur 75. Spielminute warten, als Stefan Schmidt nach einer Standartsituation das vom Aluminium zurück prallende Leder zum entscheidenden 4:1 ins Netz wuchten konnte. Damit war der Widerstand der Spvgg Ehrenstetten gebrochen. Die SpVgg B-S hat sich den Sieg gegen den Lokalrivalen mehr als verdient, zeigte die reifere Spielanlage und hatte ein deutliches Chancenplus.

 

SpVgg wahrt seine Chance im Abstiegskampf

Tore: Tobi Krämer, Alex Vordisch, Sebastian Bossert, Andi Vordisch

Die SpVgg B-S zeigte sich gut erholt von den beiden Heimniederlagen und war in der ersten Hälfte Spiel bestimmend. Zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeiteten sich die von Trainer Riede taktisch klug eingestellten Ga Speichern stgeber. Es dauerte allerdings bis zur 35. Spielminute, ehe Top-Scorer Tobi Krämer den Gästekeeper zum ersten Mal überwinden konnte. Zuvor musste Harim Gerfen Kopf und Kragen bei einem der wenigen Sasbacher Konter riskieren, um nicht in Rückstand zu geraten. Nach dem Wiederanpfiff verstärkten die Einheimischen nochmals den Druck, allen voran Moritz Rostasy und Kapitän Matze Rosmanith, die ihre Mannschaft immer wieder nach vorne trieben. Alex Vordisch war es dann vorbehalten mit einer schönen Einzelaktion, die 2:0 Führung zu erzielen (51. Spielminute). Die Gäste aus dem Kaiserstuhl brachten in dieser Phase wenig zu Stande. Sebastian Bosset hatte in der 60 Minute Glück, als sein Freistoss vom Gegner zum 3:0 abgefälscht wurde. Nur 2 Minuten später gelang den Gästen nach einem Eckball per Kopf der Anschlusstreffer. Die Einheimischen ließen sich hierdurch jedoch nicht aus ihrem Konzept bringen und hielten den Gegner auch in der Folgezeit vom eigenen Strafraum fern. Alex Vordisch nutzte schließlich eine unglückliche Torwartabwehr zur Vorentscheidung, indem er aus 20 Metern mit einem herrlichem Treffer den Sasbacher Torhüter per Bogenlampe zum 4:1 übelistete. Der Mannschaft des FV Sasbach konnte man an diesem Tag sicherlich eines nicht nachsagen, dass sie sich trotz des sicheren Abstieges bereits aufgegeben hat. Sie kämpfte bis zum Schluss und wurde noch mit der Resultatsverbesserung zum 4:2 behlohnt. Während die Kaisertühler definitiv den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten müssen, bleibt für die Einheimischen weiter die Hoffnung, es doch noch zu schaffen.

Kapitän Matze Rosmanith in Aktion, der den Hexentälern beruflich bedingt im letzten Saisonauswärtspiel nicht zur Verfügung stehen wird.

Die SpVgg B-S muss am letzte Spieltag die schwere Auswärtsreise zu RW Stegen antreten, das noch um den Relegationsaufstiegsplatz in der Bezirksliga gegen die Spvgg Untermünstertal kämpft. Die Mitkonkurrenten SF Winden haben dagegen mit dem Tabellenletzten FV Herbolzeim eine deutlich leichtere Aufgabe, ebenso der FV Nimburg, der zuhause den im Mittelfeld platzierten SV Biengen zu Gast hat.

Die Mannschaft der SpVgg B-S hat in dieser Saison nicht nur auf dem Platz seine Klasse bewiesen, sondern sich auch "saustark" von den Fans für ihre Unterstützung bedankt, wie das Bild zeigt.

 

 

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

 

SpVgg wahrt Chance seine Chance im Abstiegskampf

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Schlimm ist dieses Gejammer. Tut hier weh, tut da weh. Aber solange Sie das Handy halten können, muß ja noch genug Kraft da sein.

(Werner Lorant)