SpVgg B-S verabschiedet sich mit Kantersieg in die Winterpause

Tore:  Johannes Ruh, 3x Steffen Kolls, Sebastian Hartmann, 2x Lukas Kolls, Miroc Sumser

Die Gäste aus Sulzburg mussten ersatzgeschwächt ins Hexental anreisen. Um es vorweg zu nehmen, die SpVgg B-S war an diesem Tag eine Nummer zu groß für den personell dezimierten SV Sulzburg. Gleichwohl benötigten die Einheimischen einen Elfer um in der 20. Minute mit 1:0 in Führung zu gehen. In der 30. und 33. Minute gelang Steffen Kolls ein Doppelschlag zum 3:0. In der Folgezeit hatten es die Gäste ihrem überragend haltenden Torhüter zu verdanken, dass bis zur Pause keine weiteren Tore fielen. Unmittelbar nach dem Wechsel war es wiederum Steffen Kolls, der die 4:0 Führung besorgte. Sebastian Hartmann war 10 Minuten später mit einem herrlichen Volleyschuss erfolgreich. Für den 8:0 Endstand sorgten Lukas Kolls, der zweimal erfolgreich war, und Mirco Sumser.

Die SpVgg B-S verabschiedet sich mit einem deutlichen Sieg in die Winterpause, der auch zweistellig hätte ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Ein ganz herzlicher Dank gilt den treuen Fans für die Unterstützung in der Vorrunde. Die Aktiven wünschen der gesamten SpVgg-Gemeinschaft ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das neue Jahr 2018.

Kolls Brüder erzielen alle 4 Tore beim Auswärtssieg der SpVgg B-S

Tore:  2x Lukas Kolls, 2x Steffen Kolls

Nach 4 Spielen gelang der SpVgg B-S endlich wieder ein Sieg. Entscheidend dazu beigetragen haben die beiden Kolls-Brüder, die alle 4 Tore erzielten. Zwar waren die Gäste aus dem Hexental das dominierende Team, brauchten aber bis zur 23. Minute, ehe das verdiente 1:0 gelang. Nach starker Vorbereitung von Steffen Kolls, musste Lukas Kolls den Ball nur noch über die Linie drücken. Kurz vor der Pause konnte Bollschweil- Sölden auf 2:0 erhöhen. Dieses Mal war es Steffen Kolls der den Ball nach einem Freistoß mit dem Kopf über die Linie bugsieren konnte. Nach der Pause machte die SpVgg B-S weiter Druck, sodass es nach 50 Minuten folgerichtig 3:0 für Bollschweil stand. Nach einem schönen Freistoß von Johannes Ruh, setzte Samuel Sonner stark nach und legte den Ball in die Mitte dort stand Lukas Kolls richtig und konnte abstauben. Durch diesen Treffer war die Begegnung entschieden. Die Hexentäler machten offensiv weiter, jedoch nichtmehr so zwingend wie davor. Kurz vor Schluss gelang Steffen Kolls noch ein Dopalpelpack. Dieses Tor, das von Kapitän Sebastian Hartmann vorbereitet wurde, war dann der Schlusspunkt einer guten Partie der Spvgg B-S, die verdient alle 3 Punkte mit ins Hexental nahm. (Verfasser: Lukas Kolls)

Das Spiel der Zweiten fiel den naßen Witterungsverhältnissen zum Opfer und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

SpVgg B-S verschenkt Dreier

Tore: Stefan Steiger, Lukas Kolls

Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen wollte die SpVgg B-S in Müllheim Vieles besser machen und begann die Partei druckvoll und mit Angriffsfußball. In der Anfangsphase war das Spiel ausgeglichen. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, wobei die Hexentäler die deutlich besseren Möglichkeiten hatten. Nach 30 Minuten war es ein abgefälschter Freistoß von Stefan Steiger, der den Führungstreffer für die SpVgg B-S brachte. 5 Minuten vor der Halbzeit Pause erhöhte Lukas Kolls per Flugkopfball nach schöner Vorarbeit seines Bruders Steffen Kolls, der das Leder millimetergenau auf dessen Kopf zirkelte.
Mit einer verdienten 2:0 Führung ging es in die Pausen. Nach dem Wiederanpfiff zunächst dasselbe Bild wie in der ersten Hälfte. Toni Karles Kopfball streichelte nach einem Hartmann-Eckball noch die Oberkante der Latte. Danach nahmen sich die Blauen eine Auszeit und kassierten ab der 50. Spielminute binnen 10 Minuten zwei völlig überflüssige Gegentore. Die SpVgg B-S brauchte bis zur 65. Spielminute, um den schnellen Ausgleich zu verdauen. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Beide Mannschaften hatten mehrere Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Allein in der Nachspielzeit hatte die SpVgg B-S dreimal den Siegtreffer auf dem Kickstiefel. Zunächst vergab Benjamin Kleinhans nach einem Einwurf frei vor dem Tor der Gastgeber. Die Hausherren konnten auf der Linie klären. Den Nachschuss vergab Johannes Ruh völlig freistehend nach einer Hereingabe des eingewechselten Timo Sumser. Danach war Schluss. Es blieb beim 2:2.

Aufgrund des Chancenplus (die SpVgg B-S hatte 5 Aluminiumtreffer), vor allem aber wegen der 10-minütigen Auszeit zu Beginn der 2. Spielhälfte, muss sich Team der SpVgg B-S über 2 unnötig verschenkte Punkte in Müllheim ärgern. (Verfasser: Timo Sumser)

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Also bei mir geht das mit dem linken Fuß genauer und mit dem rechten fester! Auf die Torwand schieße ich mit dem rechten.

(Andreas Brehme)