SpVgg B-S mit deutlichem Sieg zum Saisonabschluss

Tore: 4x Sebastian Hartmann, Johannes Ruh, Benni Kleinhans, Lukas Kolls

Das letzte Saisonspiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 2. Spielminute ging die SpVgg B-S nach einem Solo von Sebastian Hartmann mit 1:0 in Führung.  Fünf Minuten später konnte Johannes Ruh per Kopf auf 2:0 erhöhen. Die Gäste aus der Wiehre waren nach 10 Minuten bereits geschlagen, schafften es aber, die nächsten 20 Minuten ohne Gegentor zu überstehen. In der 32. Minute konnte Sebastian Hartmann im Strafraum nur noch per Foul am Einschuss gehindert werden. Den fälligen Elfer verwandelte Benni Kleinhans souverän. Nur zwei Minuten später konnte Sebastian Hartmann mit einen Flachschuss vom rechten 16-Metereck den Gästetorhüter zum 4:0 überwinden. Die Freiburger Gäste schafften kurz vor der Halbzeit noch den 4:1 Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel konnte der SV Blau-Weiss Wiehre das Spiel zunächst offen gestalten, bis Lukas Kolls in der 60. Spielminute eine Flanke von der linken Außenseite mit dem Kopf zum 5:1 verlängerte.  Das Gästeteam gab zu keiner Zeit auf und kam kurze Zeit später erneut zum 5:2 Anschlusstor. In der 65. Minute war es erneut Sebastian Hartmann, der mit dem 6:2 die Vorentscheidung schaffte. Auch den 7:2 Endstand bewerkstelligte der an diesem Tag überragende Sebastian Hartmann mit seinem 4. Treffer in der 72. Spielminute. In der 68. Minute erlitt ein Gästeabwehrspieler bei einem unglücklichen Zusammenprall mit einem Bollschweiler Angreifer eine schwere Verletzung und musste zur ärztlichen Versorgung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht werden. Die SpVgg B-S wünscht dem verletzten Gästespieler alles Gute und eine baldige Genesung. Erwähnenswert ist außerdem das Comeback von Andi Vordisch, der nach mehr als 4 Jahren in den letzen 20 Minuten zu einem überraschenden Einsatz kam und seine Sache im Angriff der SpVgg B-S gut gemacht hat.

Mit dem 4. Sieg in Folge erreichte die SpVgg B-S den 4. Tabellenplatz in der Kreisliga B III und damit nach einer durchwachsenen Vorrunde eine Platzierung, die über dem anvisierten Saisonziel liegt. Herzlichen Glückwunsch dem Team und dem Trainerduo Benni Schwab/Sebi Hartmann. Für die überragende Unterstützung bedankt sich die Mannschaft der SpVgg B-S recht herzlich bei seiner großen Fangemeinde und verabschiedet sich in die wohl verdiente Sommerpause.

SpVgg B-S mit Kantersieg gegen den FC Freiburg-St.Georgen II

Tore: 2x Kai von Schell, 3x Lukas Kolls, David Ott, Joshi Hetz

Gegen den Tabellennachbar hatte die SpVgg B-S gleich zu Beginn zwei Riesengelegenheiten durch Johannes Ruh. Die Gäste konnten sich anschließend vom Druck der Einheimischen befreien und es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, allerdings mit den besseren Torchancen auf Seiten der Gastgeber. Spiel entscheidend war ein Doppelschlag der SpVgg B-S in der 35. und 37. Minute. Zunächst verwandelte Kai von Schell zur 1:0 Führung für die Gastgeber. 2 Minuten später war Luki Kolls zur Stelle und erzielte den 2:0 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel dauerte es nur wenige Minuten, ehe Luki Kolls erneut innerhalb von 2 Minuten mit dem 3:0 und dem 4:0 den Sack zu machte. David Ott erhöhte in der 70. Minute auf 5:0. Der FC Freiburg St. Georgen versuchte die Niederlage in Grenzen zu halten. Die Gastgeber kannten an diesem Tag kein Pardon und bauten das Ergebnis durch Kai von Schell auf 6:0 und in der 89. Minute durch Joshi Hetz auf 7:0 aus.

Unsere Zweite hat nach drei erfolgreichen Spielen in Folge gegen den VfR Pfaffenweiler III verdient eine deutliche 5:2 Niederlage einstecken müssen.

SpVgg B-S gewinnt mit Mühe im Kaiserstuhl

Tore: Sebastian Hartmann, Johannes Ruh

In der ersten Hälfte tat sich die SpVgg B-S schwer. Zuviele Ungenauigkeiten im Aufbauspiel führten immer wieder zu Ballverlusten. Logische Konsequenz war die knappe Halbzeitführung der Gastgeber. Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Hexentäler nur langsam ins Spiel. Schließlich waren es Einzelaktionen, die das Team um Chefcoach Benni Schwab auf die Siegerstraße brachten. Zunächst spielte Sebastian Hartmann in der 68. Minute an der Strafraumgrenze 2 gegnerische Abwehrspieler aus und schaffte mit einem trockenen Schuss den 1:1 Ausgleich. Kurze Zeit später war es Johannes Ruh, der einen Rückpass der Gastgeber ablief und in der 70. Minute den Siegtreffer im Bötzinger Gehäuse plazieren konnte. Alles in allem geht der Sieg der SpVgg B-S in Ordnung, aber überzeugend war die Vorstellung im Kaiserstuhl bei weitem nicht.

Am Sonntag, den 26. Mai empfängt die erste Mannschaft der SpVgg B-S das Team des FC Freiburg St. Georgen um 15:00 Uhr im Kohlwald. Die Zweite spielt um 13:00 Uhr gegen den VfR Pfaffenweiler III.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Es gibt nur einen Ball. Wenn der Gegner ihn hat, muß man sich fragen: Warum!? Ja, warum? Und was muß man tun? Ihn sich wiederholen!

(Giovanni Trapattoni)