SpVgg B-S verliert beim Tabellenführer knapp

Tore: Eigentor, Sebastian Hartmann

Die SpVgg B-S traf am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel auf den Tabellenführer SC Mengen. Die Gastgeber zeigten von Anbeginn, weshalb sie nach 6 Spielen ganz vorne stehen. Durch frühes Pressing versuchte man, den Spielaufbau der SpVgg B-S zu unterbinden und gleichzeitig durch agressives Angriffspiel die SpVgg B-S Hintermannschaft unter Druck zu setzen. Nach 15 Minuten war diese Taktik erfolgreich, wenn es auch der Mithilfe durch die Gästeabwehr bedarf. Nach mehreren zu kurzen Abwehrversuchten konnte der einheimische Angreifer das Leder im 3. Nachschuss aus 5 Metern im Gästetor unterbringen. Nur wenige Minuten später kam der SpVgg-Torhüter bei einem Steilpass in den Strafraum zu spät und holte den heran stürmenden Angreifer von den Beinen. Den berechtigten Elfer verwandelte Mengens Goalgetter Fiand souverän zum 2:0. Die SpVgg B-S steckte zu keiner Zeit auf und schaffte durch einen Doppelschlag in der 26. und 28. Minute zum Ausgleich. Zunächst lenkte ein einheimischer Abwehrspieler einen Freistoß von Sebastian Hartmann per Kopf ins eigene Tor. Kurz danach war es wiederum Sebastian Hartmann, der einen Abpraller nach einem weiten Einwurf in den Fünfer aus kurzer Distanz zum 2:2 verwandeln konnte. In der Folgezeit kamen beide Teams nur noch zu wenigen Torgelegenheiten. Als die meisten Zuschauer bereits mit einem Unentschieden zur Halbzeit rechneten, blitzte nochmals die Angriffstärke des SC Mengen auf. Schnelles Direktspiel über die rechte Seite schaffte in der Strafraummitte den notwendigen Freiraum, den Stürmer Fiand eiskalt zum 3:2 und damit zur Halbzeitführung nutzte. In der zweiten Spielhälfte versuchte die SpVgg B-S alles, um zum Torerfolg zu kommen. Während die erste Hälfte der SC Mengen klar für sich verbuchen konnte, hatten die Hexentäler jetzt die deutlich besseren Gelegenheiten, scheiterten aber mehrfach an dem sehr gut haltenden Torhüter der Gastgeber. Der SC Mengen beschränkte sich nur noch auf Konterangriffe, die bis zum Schluss aber gefährlich blieben. Als ein Mengener Abwehrspieler eine Direktabnahme von Sebastian Hartmann für seinen geschlagenen Torwart von der Linie kratzte, und kurz vor dem Spielende ein Kopfball von David Kaltenmark und eine Freistoß von Stefan Steiger knapp das Ziel verfehlten, war die Partie gelaufen. Auch wenn die SpVgg B-S mit etwas Glück einen Punkt vom Tabellenführer hätte mitnehmen können, geht der Sieg des SC Mengen aufgrund der starken ersten Spielhälfte in Ordnung.

Die Zweite war in Mengen chancenlos und musste sich mit 3:0 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag, den 6.10. empfängt die SpVgg B-S mit dem ESV Freiburg den Tabellenzweiten der Liga zur nächsten Spitzenbegegnung. Das Spiel der ersten Mannschaft beginnt um 15:00 Uhr. Anpfiff bei der Zweiten im Kohlwald ist um 13:00 Uhr.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Im ersten Moment war ich nicht nur glücklich, ein Tor geschossen zu haben, sondern auch, daß der Ball reinging.

(Mario Basler)