SpVgg B-S holt 3-Torerückstand auf

Tore: 2x Sebastian Hartmann, Johannes Ruh

Die SpVgg B-S zeigte in Spielabschnitt eins wieder einmal ihr zweites Gesicht. Nach ordentlichem Beginn verlor das Team nach 15 Minuten den spielerischen Faden. Der SC Tiengen kam innerhalb von 5 Minuten zur 2:0 Führung. Die Hexentäler waren in der Folgezeit total von der Rolle, gewannen keine Zweikämpfe und waren meistens einen Schritt zu spät. Zudem machte man sich das Leben durch ungenaues Paßspiel unnötig schwer. In der 30. Minute erhöhten die Gastgeber nach einem Abwehrfehler auf 3:0. Die SpVgg B-S konnte froh sein, dass es bis zum Halbzeitzeitpfiff bei diesem Ergebnis blieb.

Nach der Kabinenpredikt übernahmen die Gäste das Kommando. Bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Sebastian Hartmann auf 3:1. Kurze Zeit später musste der Gästestürmer mit Gelb-Rot vom Platz. Die SpVgg B-S hatte nun das Spiel im Griff, vergaben aber in der 60. Minute einen Elfer und damit die Riesenchance, den frühzeitigen Anschluss zu schaffen. In der 72. Minute konnte erneut Sebastian Hartmann nach einem Alleingang das Leder aus 5 Metern am gut haltenden Torhüter der Gastgeber vorbei zum 3:2 Anschluss im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Kurz danach scheiterte erneut der Kapitän der SpVgg B-S am Aluminium. Fünf Minute vor dem Ende war es Johannes Ruh, der einen Eckstoss per Kopf zum 3:3 verdienten Ausgleich verwandelte. Mehr war aber an diesem Tag nicht mehr drin. Mit einer desolaten Leistung in der ersten Hälfte verspielte die SpVgg B-S einen möglichen Sieg gegen den SC Tiengen.

Das Team der zweiten Mannschaft verlor durch zwei vermeidbare Treffer unglücklich mit 2:1. Über das Osterwochende haben unsere Aktiven spielfrei. Zum nächsten Spiel empfängt die SpVgg B-S am 28.4.2019 den PSV Freiburg im Kohlwald. Anpfiff ist um 15:00. Das Spiel der Zweiten beginnt um 13:00 Uhr.
Wir wünschen unseren Fans und Anhängern ein frohes Osterfest.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Ich halte nix von Sex vor dem Spiel, besonders weil ich mir das Zimmer mit Salou teile.

(Jan-Aage Fjörtoft)