SpVgg B-S erkämpft gegen den Tabllenführer ein verdientes Remis

Tore: Sebastian Hartmann, Steffen Kolls, Steve Gerhardt

Von Anbeginn wurde dem Zuschauer deutlich, dass sich die SpVgg B-S bewusst war, dass gegen den aktuellen Tabellenführer alle Spieler an ihre Grenzen gehen müssen, um heute etwas Zählbares mitzunehmen. Es entwickelte sich ein packendes Kampfspiel, in dem das Mittelfeld von beiden Teams beackert wurde. Deshalb dauerte es bis zur 15. Minute, bis die Einheimischen zu ersten Torraumszene des Spiels kamen. Die Gäste waren erfolgreicher. Nach einem Solo ihres herausragenden Mittelfeldspielers Schüber ballerte dieser das Leder in den linken Torwinkel zur 1:0 Führung. Die SpVgg B-S ließ sich von dem Treffer nicht aus dem Konzept bringen. Umso bitterer war es, dass man nach einem Konter mit dem Halbzeitpfiff das 2:0 der Gäste hinnehmen musste.
Die Einheimischen hatten sich für den 2. Spielabschnitt einiges vorgenommen. Mit offensivem Pressing schnürte man den Tabellenführer in der eigenen Hälfte ein und wurde in der 51. Minute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Nach Vorarbeit von Luki Kolls konnte Sebastian Hartmann von der 16m-Grenze den Ball zum 2:1 im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Kurze Zeit später musste der 1. FC Mezepotamien das Spiel in Unterzahl fortsetzen. Ein gegnerische Abwehrspieler erhielt nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rotekarte. Die SpVgg B-S war jetzt am Drücker, wurde aber bei einem Konter durch Schüber, dem besten Spieler auf dem Feld, eiskalt erwischt, der mit seinem dritten Treffer die vermeintliche Vorentscheidung schaffte. In der 75. Minute wurde die SpVgg B-S für ihren unermüdlichen Einsatzwillen belohnt. Zunächst erlief Joshi Hetz das Leder auf der rechten Angriffseite vor der Torlinie und passte auf Luki Kolls, der auf seinen Einschuss bereiten Bruder Steffen Kolls am 5-Meter weiterleitete. Steffen Kolls konnte die Kugel in alle Ruhe zum 3:2 einschieben. Die Gäste verteidigten in Unterzahl souverän. Alles sah nach einer knappen Heimniederlage aus, als Joshi Hetz in der 89. Minute nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfer verwandelte Steve Gerhardt nervenstark zum 3:3 Entstand.
Die Zuschauer waren sich im Kohlwald einig, nicht nur ein spannendes, sondern richtig gutes Kreisligaspiel gesehen zu haben, das keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Am kommenden Sonntag muss unser Team zum SC Tiengen reisen. Spielbgeginn der Ersten ist um 15:00 Uhr, Anstoß der zweiten Mannschaft ist um 12:30 Uhr.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Bei den Toren ist es wie beim Ketchup. Wenn etwas kommt, kommt gleich alles auf einmal.

(Christiano Ronaldo)