SpVgg B-S muss sich Türkgücü knapp geschlagen geben

In einem für den weiteren Saisonverlauf richtungsweisenden Spiel empfing die SpVgg B-S  mit Türkgücü Freiburg den Tabellendritten. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Kreisligaspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die SpVgg B-S hatte dabei klar ein Chancenplus für sich zu verbuchen. In der ersten halben Stunde konnte man lediglich einen Aluminiumtreffer verzeichnen. Spiel entscheidend war dann die Szene  in der 32. Minute als Timo Sumser nach einem Zuspiel über die Abwehr hinweg allein in Richtung gegnerisches Tor lief. Der Gästetorhüter konnte den Schuss ins leerstehende Tor im Sprung mit beiden Händen parieren, stand dabei aber einen Meter vor der Strafraumgrenze. Der Schiedsrichter zog anstatt Rot nur die gelbe Karte. Nach dem Seitenwechsel weiterhin verteiltes Spiel. Die Entscheidung fiel in der 65. Spielminute. Nach einem Freistoß von der 16-Metergrenze verwandelte das gegnerische Team den Abpraller mit der ersten und einzigen nennenswerten Chance im Spiel zum 1:0. Die SpVgg B-S erhöhte nochmals den Druck, schaffte es aber gegen die in der Folgezeit geschickt verteidigenden Gäste nicht zum Torerfolg zu kommen. So stand am Ende eine knappe Niederlage unseres Teams und damit ein Sieg von Türkgücü Freiburg, den sie sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpft haben.

Erfolgreicher war das Team unserer zweiten Mannschaft, das knapp mit 1:0 das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden konnte und damit eine längere Durststrecke beendete.

Mitgliedsantrag

Unterstützen Sie die SpVgg Bollschweil-Sölden!
Werden Sie Mitglied!

zum Antrag...

Männer haben 100 Gramm mehr Gehirn als Frauen – da ist unter anderem die Abseitsregel drin.

(Dieter Nuhr)