Aktive Spielberichte

Die Spielberichte unserer Begegnungen.

SpVgg B-S unterliegt dem Tabellenführer knapp

Die SpVgg B-S hatte sich nach der 5:0 Schlappe vom letzten Sonntag einiges vorgenommen, auch wenn mit dem SV Wasenweiler der aktuelle Tabellenführer zu Gast im Kohlwald war. Die Einheimischen konnten ihr Vorhaben in die Tat umsetzen und die Zuschauer sahen ein gut eingestelltes Team, das gegen die Kaiserstühler in der ersten Halbzeit mit viel Biss agierte. Aus einer gut funktionierenden Viererkette konnte der Tabellenführer in Schach gehalten werden. Allerdings trafen die Angriffsversuche auf eine ebenfalls kompakt stehende Gäste-Abwehr, so dass gefährliche Torraumszenen zur Mangelware gehörten. Nach dem 0:0 Halbzeitstand fanden die Gäste besser in die zweite Spielhälfte und tauchten immer öfters und gefährlicher vor dem von Sergej Becker souverän gehüteten Tor der SpVgg B-S auf. So war es auch nicht ganz überraschend, als die Gäste in der 65. Spielminute nach einer Flanke von rechts per Kopf zur 1:0 Führung kamen. Trainer Roland Schmidt brachte anschließend gleich 3 neue Spieler fürs Mittelfeld und damit nochmals mehr Offensivdruck ins Spiel der Blauen. In den letzten 15 Minuten versuchte die SpVgg B-S mit letzter Kraft zum Ausgleich zu kommen, doch die Gäste ließen nichts mehr anbrennen und brachten den 1:0 Sieg über die Runden.


Meistens endeten die Angriffsbemühungen der SpVgg B-S wie hier an der Strafraumgrenze der Gäste.

Der Sieg des SV Wasenweiler geht in Ordnung. Die Mannschaft hat in der zweiten Hälfte etwas mehr investiert als die Gastgeber, die ohne die drei fehlenden Stammkräfte Murat Kör (in Urlaub), Stefan Schmidt (verletzt) und Matze Rosmanith (beruflich abwesend) eine gute Leistung zeigten, so dass ein Unentschieden im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

Die zweite Mannschaft war an diesem Tag auf verlorenem Boden und bereits zur Halbzeit mit 3:0 im Rückstand. In der 2. Spielhälfte gelang es, den Gästen Paroli zu bieten und die Niederlage mit 4:0 in Grenzen zu halten.

SpVgg B-S geht in Auggen unter

Der FC Auggen zeigte von Anbeginn, wer Herr im Hause ist. Die Gastgeber waren im Mittelfeld immer einen Schritt schneller am Ball, vergaben aber zahlreiche gute Gelegenheiten. Sie brauchten eine halbe Stunde und die entscheidende Mithilfe der SpVgg B-S, um nach einen Aussetzer in der Abwehr die 1:0 Führung zu erzielen. Bis zur Pause hatten die Einheimischen weitere hochkarätige Chancen, aber auch die SpVgg B-S hätte kurz vor der Halbzeit nach einem Konter durch Andi Vordisch zum Ausgleich kommen können. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Der FC Auggen bestimmte weiter das Spielgeschehen und war auch in der Chancenverwertung effektiver. In der 55. Minute führte eine schön ausgespielte Kombination zum 2:0. Danach wurde der Widerstand der SpVgg B-S immer geringer und Auggen erhöhte in regelmäßigen Abständen bis zum Ende der Partie auf 5:0. Der Sieg der Gastgeber ist auch der Höhe nach verdient. Die SpVgg B-S erwischte nicht ihren besten Tag, so dass gegen einen Aufstiegsaspiranten folgerichtig am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche steht.


Meistens waren die "Blauen" zweiter Sieger in der Partie gegen den FC Auggen II.

Die 2. Mannschaft verlor das Vorspiel mit 2:0. Anders als die Erste hatte sich die SpVgg B-S II die Niederlage aufgrund der mangelnden Chancenverwertung selbst zuzuschreiben.

Am kommenden Sonntag ist mit dem SV Wasenweiler der aktuelle Tabellenführer zu Gast im Kohlwald. Eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe, wenn sich die Mannschaft auf ihre Stärken besinnt und mit Einsatz und Laufbereitschaft den Gegner bereits in der Abwerhr unter Druck setzt.
Spielbeginn am kommenden Sonntag im Kohlwald ist für die 2. Mannschaft um 13.00 Uhr, für die 1. Mannschaft 15:00 Uhr.

SpVgg B-S gelingt Kantersieg gegen Heitersheim

Tore: 6x Andi Vordisch, 2x Aladdine Chermiti, Murat Kör

Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und gingen bereits in der 3. Minute durch Andi Vordisch in Führung. Als die Gäste nach einer Viertelstunde die frühe Führung verdaut hatten, war es wiederum Andi Vordisch, der zum richtigen Zeitpunkt eine Flanke von Murat Kör zum 2:0 einköpfen konnte. Heitersheim zeigt Wirkung und die SpVgg B-S konnte nur kurze Zeit später wiederum durch Andi Vordisch auf 3:0 erhöhen. In der 25. Minute gelang Co-Trainer Murat Kör mit einem herrlichen Freistoß in den linken oberen Winkel sogar das 4:0. Damit schien für die zahlreichen Zuschauer die Partie gelaufen. Doch ein Fehler der einheimischen Hintermannschaft verhalf dem FC Heitersheim noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. Die Gäste hatten sich in der Pause Einiges vorgenommen und begannen die 2. Hälfte offensiv. In der 55. Minute wurde die Malteser für ihre Bemühungen mit dem 2. Treffer belohnt. Die Einheimischen zeigten sich nach dem 4:2 in der Defensive verunsichert und Heitersheim verstärkte den Druck, wodurch sich für die SpVgg B-S Möglichkeiten zum Kontern ergaben. Als einer dieser Angriffe bereits geklärt schein, konnte sich Andi Vordisch am 16-Meter einen Fehlpass erlaufen und das Leder direkt am Torhüter vorbei ins rechte obere Eck zirkeln (60. Spielminute). Damit war die Partie gelaufen. Nachdem Andi Vordisch kurz danach jeweils nach herrlicher Vorarbeit von Murat Kör ein Doppelschlag zum 6:2 und 7:2 gelang, ergaben sich die Gäste ihrem Schicksal. Aladdine Chermiti erhöhte das Ergebnis in der 80. und 84. Spielminute sogar noch auf 8:2 bzw. 9:2.

Die Mannschaft um Kapitän Ilias Yavuz zeigte über weite Phasen des Spiels guten Kombinationsfußball, durch den sie sich zahlreiche Torchancen erarbeitete. Gleichwohl zeigte das Abwehrverhalten der SpVgg B-S an diesem Tag nicht die gewohnte Sicherheit. Auch wenn das Ergebnis dies nicht vermuten lässt, hatte es der FC Heitersheim in der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit in der Hand, dem Spiel eine Wende zu geben. Erwähnenswert, weil nicht alltäglich, ist der doppelte Hattrick von Andi Vordisch, dem sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte jeweils 3 Tore in Folge gelangen.

Die zweite Mannschaft musste urlaubsbedingt ersatzgeschwächt ein deutliche 0:4 Niederlage gegen den FC Heitersheim II hinnehmen.


Andi Vordisch, dem an diesem Tag gleich zwei lupenreine Hattricks gelangen,  auf dem Weg zum 7:2.


Murat Kör, der an diesem Tag ein Tor und 7 Assists auf dem Konto der SpVgg B-S verbuchen konnte, bei der Vorarbeit zum 6:2.

 

 

SpVgg B-S erkämpft Unentschieden

Tore: Andi Vordisch, Marco Heine

Die Kaiserstühler präsentierten sich von Anbeginn als der erwartet schwere Gegner, der die SpVgg B-S früh in der Spielentwicklung störte. Im Spiel nach vorne ergaben sich immer wieder Abspielfehler und kaum Torchancen. Der VfR Ihringen konnte seine Überlegenheit im Mittelfeld in Zählbares ummünzen und nach 25 Minuten den verdienten Führungstreffer erzielen. Die Gastgeber waren in dieser Phase auch im Zweikampf meistens zweiter Sieger. Als Ihringen kurz vor der Pause bei einem der schnell vorgetragenen Angriffe die Unentschlossenheit der B-S-Hintermannschaft zur 2:0 Halbzeitführung nutzen konnte, hätte kaum einer der einheimischen Zuschauer noch auf die eigene Mannschaft gesetzt. Doch die SpVgg B-S begann die zweite Spielhälfte mit einem Paukenschlag. Andi Vordisch erzielte vom Anpfiff weg mit einem 18m-Distanzschuss den Anschlusstreffer und brachte damit seine Mannschaft wieder ins Spiel. Fortan agierte die Mannschaft um Kapitän Ilyas Yavuz mit deutlich mehr Biss, machte die Räume im Mittelfeld eng und erarbeitete sich Torchancen. Marco Heine konnte in der 60. Minute aus einer zu kurzen Gästeabwehr Kapital schlagen. Er wuchtete das Leder volley aus 20 Meter unhaltbar ins linke Toreck der Gäste. Nach dem 2:2 hatte die SpVgg B-S weitere Möglichkeiten, der VfR Ihringen blieb aber bis zum Schluss mit seinen Kontern gefährlich, sodass das Unentschieden aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten ein gerechtes Ergebnis ist. Die Gastgeber haben sich den einen Punkt aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause verdient.


Spielszene aus der Drangperiode der SpVgg B-S in der Mitte der 2. Halbzeit.

Die zweite Mannschaft brachte sich in den letzten 5 Spielminuten um die Früchte ihrer Arbeit, verspielte zunächst eine 1:0 Führung und musste mit dem Abpfiff noch den 2:1 Siegtreffer der Gäste hinnehmen. Die Niederlage war vermeidbar, hatte die SpVgg B-S II zuvor mehrfach die Gelegenheit vergeben, die Führung auf 2:0 oder 3:0 auszubauen.

SpVgg B-S holt Punkt im Untertal

Tor:  Murat Kör

Das Team der Spvgg Untermünstertal zeigte sich im Vergleich zur vorigen Saison stark verjüngt und spielstark. Den zahlreichen Zuschauern bot sich eine interessante, abwechslungsreiche Partie, die von der Taktik beider Mannschaften geprägt war, keine frühen Treffer zu kassieren.  In der ersten Halbzeit ergaben sich infolgedessen kaum Torchancen, wobei die SpVgg B-S kurz vor der Pause mit einem Pfostentreffer und einer 1:1 Situation sich ein Chancenplus erarbeitete. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber den Druck, konnten sich im Mittelfeld die Spielhoheit erobern, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. So war der verdiente Führungstreffer zum 1:0 eher eine Zufallsprodukt, der der nachlässigen Defensivarbeit der Gäste zuzuschreiben war. Die Gastgeber wollten in der Folge die Entscheidung, wodurch die SpVgg B-S immer wieder zu gefährlichen Kontern kam. Ähnlich wie beim Führungstreffer bedurfte es auch zum Ausgleich der tatkräftigen Mithilfe des Gegners. Andi Vordisch konnte einen missglückten Rückpass ablaufen und umsichtig auf den mitgelaufenen Murat Kör weiterleiten, der das Leder zum 1:1 ins Münstertäler Gehäuse einschoss.  Die Gastgeber wollten unbedingt den Sieg und vergaßen dabei die Defensive. In den letzten 10 Minuten mußte der starke Torhüter der Gastgeber gleich dreimal Konteraktionen der SpVgg B-S alleine bewältigen. Als schließlich kurz vor Schluss auch er ausgespielt war und die Hexentäler am leeren Gehäuse scheiterten, bedeutet dies den gerechten 1:1 Endstand.
Aufgrund des Spielverlaufs geht das Unentschieden für beide Mannschaften in Ordnung, wenngleich die SpVgg B-S aufgrund des eindeutigen Chancenplus einen Dreier an diesem Tag hätte mitnehmen können oder sogar müssen.