SpVgg B-S bezwingt mit Arbeitssieg den SC Tiengen

Tore: 3x Steffen Kolls, 2x Joshua Hetz, Timo Sumser, Kalin Brown

Die SpVgg B-S hatte einen Auftakt nach Maß. Vom Anspiel weg erhielt Steffen Kolls den Ball in den Lauf, der das Leder in den Strafraum dribbelte und aus 10 Meter unhaltbar flach ins  Freiburger Gehäuse zirkelte. Die Gastgeber, die verletzungsbedingt auf A-Junioren zurück greifen mussten, zeigten Wirkung. In der Folgezeit machte ausschließlich die SpVg B-S, ohne Zählbares zu verbuchen. Nach 30 Minuten zog Joshua Hetz auf der rechten Außenseite auf und davon und schob die Kugel am heraus stürmenden Gästetorhüter vorbei zur 2:0 Führung. Die Hexentäler drückten nun auf die frühe Entscheidung, die in der 35. Minute gelang. Nach herrlicher Vorarbeit von Steve Gerhard, der seine Flanke Maß genau auf den Kopf von Jushua Hetz zirkelt, der seinerseits den Torhüter ins falsche Eck schickte und mit dem 3:0 Halbzeitstand schon fast alles klar machte. Auch nach dem Wechsel konnte sich die junge PSV-Elf nicht wirklich gegen die Niederlage stemmen. Die SpVgg B-S machte dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatte. Das 4:0 erzielte erneut Steffen Kolls in der 55. Minute. Kurze Zeit später zeigte der Unparteiische nach einem Foulspiel im Strafraum zu Recht auf den Punkt. Timo Sumser verwandelte den Strafstoß souverän. Die SpVgg lies nicht nach und kam in der 80. Minute durch den Neuzugang Kalin Brown zum 6:0. In der 85. Minute war es Steffen Kolls, dem nach Zuspiel von Deniz Dumlu mit seinem dritten Treffer der 7:0 Endstand gelang. Der Sieg unseres Teams war auch in dieser Deutlichkeit verdient, allerdings gegen eine ganz junge Mannschaft, die an diesem Tag auf einige ihrer Routiniers verzichten musste.

Die Zweite musste sich mit 5:2 in einem Spiel geschlagen geben, in dem deutlich mehr drin gewesen wäre.