Herzlich Willkommen bei der SpVgg Bollschweil-Sölden!

Click on the slide!

SpVgg B-S veranstaltet am 10.12.2016 Christbaumverkauf

Glühweinparty mit Christbaumverkauf am Clubheim der SpVgg B-S

Mehr...
Click on the slide!

Aktueller Spielbericht Erste Mannschaft

SpVgg B-S holt Heimsieg vor der Winterpause

Mehr...
Click on the slide!

Die G- und F- Jugend suchen Dich!

Du hast Lust auf Fussball?

Mehr...
Click on the slide!

Impressionen Grümpelturnier der SpVgg B-S

  Rückblick auf das DJO Global Sportwochenende 2016

Mehr...
Click on the slide!

Wir sind die Partner

Unsere Premium und VIP-Sponsoren

Mehr...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks
Samstag, den 10. Dezember 2016:

Der diesjährige Christbaumverkauf findet, nachdem sich der Ortswechsel nach letztem Jahr bewährt hat, am Samstag, den 10.12.2016 von 10-18 Uhr wieder auf dem Sportgelände der SpVgg Bollschweil-Sölden statt.
Beim Kauf eines Weihnachtsbaums gibt es wieder einen Glühwein gratis dazu. Ein gemütliches Lagerfeuer lädt zum Wärmen und Verweilen ein. Der Kaffee- und Kuchenverkauf beginnt um 14.00 Uhr. Auch besteht die Möglichkeit sich seinen Weihnachtsbaum wieder bequem nach Hause liefern zu lassen (Liefergebiet von Wittnau bis Kirchhofen).

Die SpVgg Bollschweil-Sölden freut sich auf Ihren Besuch und wünscht eine besinnliche Vorweihnachtszeit!



Mit dem 6 Punkte Sonntag der aktiven Mannschaft endete am gestrigen Sonntag eine sehr ereignisreiche erste Saisonhälfte. Grund genug für uns die Geschehnisse der letzten Monate noch einmal Revue passieren zu lassen:

Mit dem Abstieg in der letzten Saison sollte zu Beginn der Saison 2016/17 ein großer Umbruch erfolgen. Mit Benjamin Schwab, Max Glesius und Sebastian Hartmann übernahm ein sehr junges und genauso unerfahrenes Trainerteam aus den eigenen Reihen die Verantwortung über die aktive Mannschaft. Die Entscheidung der Vorstandschaft den drei eine Chance zu geben, traf nicht überall auf Verständnis und wurde kritisch hinterfragt. Das neue Trainerteam wollte in erste Linie den Zusammenhalt in der Mannschaft und auch im Dorf wiederherstellen. Die neu zusammengesetzte Mannschaft, die nahezu nur aus Spielern aus den drei vereinszugehörigen Dörfern Bollschweil, Sölden und St. Ulrich stammt, schaffte es innerhalb kürzester Zeit genau diesen Zusammenhalt wieder zu stärken und lockte so von Wochenende zu Wochenende wieder mehr Leute auf den Sportplatz. Es ist sehr erfreulich, dass mittlerweile wieder viele alt bekannte Gesichter auf dem Sportplatz anzutreffen sind, die man noch in den letzten Jahren vermisst hatte.

Sportlich gesehen begann die neue Spielzeit mit einem Paukenschlag. Unsere sehr junge Mannschaft kegelte in der ersten Runde den höherklassigen TV Köndringen nach Verlängerung aus dem Bezirkspokal. Der Start in der Kreisliga B IV verlief hingegen etwas holpriger, sodass die SpVgg nach vier Spieltagen mit lediglich vier Punkten dastand. Für das Trainerteam um Benjamin Schwab kam dies keinesfalls überraschend, es war zu erwarten, dass das junge und unerfahrene Team seine Zeit brauchen würde um sich zu finden. So kam es dann auch, denn das Team konnte seine Leistung von Spieltag zu Spieltag steigern und spätestens nach dem souveränen 3:0 Sieg im Obermünstertal war für alle ersichtlich, dass sich die Mannschaft nicht nur abseits des Platzes super verstand, sondern das nun auch auf das Spielfeld bringen konnte. Die anfänglich kritischen Stimmen verstummten mehr und mehr und wandelten sich in Zuspruch um. Mit dem gestrigen Erfolg schaffte unsere erste Mannschaft den Sprung auf den 6. Tabellenplatz, mit dem sicherlich jeder im Verein mehr als zufrieden sein kann.

Neben der positiven Entwicklung im sportlichen Bereich, müssen an dieser Stelle auch die Baumaßnahmen erwähnt werden, die im letzten halben Jahr getätigt wurden. Neben den Zisternen für die Beregnungsanlage konnte das lang geplante Flutlicht auf dem kleinen Platz realisiert werden. Als größte Neuerung in dieser Saison ist allerdings die Fertigstellung des Allwetterrasens (siehe Bild) zu nennen. Unter der Regie von Jürgen Sumser konnte die SpVgg ihren veralteten Hartplatz in einen Rasenplatz umbauen, der auch in den Wintermonaten bespielbar ist. Ein Ende ist allerdings noch nicht in Sicht, erst letzte Woche wurde das Fundament für den Ballfangzaun gesetzt und dadurch kann demnächst das nächste Bauprojekt abgeschlossen werden.

Es ist schön zu sehen, dass in Bollschweil sowohl auf dem Platz, als auch im Umfeld vieles vorangeht. Der angestrebte Neuanfang bei der SpVgg war bis jetzt ein voller Erfolg und wir hoffen sehr, dass sich dieser positive Trend auch im Jahr 2017 fortsetzen wird.

Die SpVgg Bollschweil/Sölden bedankt sich bei allen Spielern, Fans und Unterstützern für das bisherige Engagement und wünscht allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

alt

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den 25.11.2016, um 20:00 Uhr im Clubheim in Bollschweil.

Wir laden alle Mitglieder, Ehrenmitglieder Freunde und Gönner recht herzlich zu unserer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Anträge zur außerordentlichen Mitgliederversammlung können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. beim Schriftführer Christina Supper bis zum 18.11.16 eingereicht werden.

Stetig bergauf

geht es nicht nur bei der Anfahrt zum TuS Obermünstertal, der in der Tabelle bereits auf den ersten Platz geklettert ist. Auch die Jungs aus Bollschweil erklimmen von Spiel zu Spiel ein paar Sprossen mehr auf der Leiter zum Wiederaufstieg. Ob es noch zu früh ist, über dieses Thema zu sprechen? Mit Sicherheit. Aber tatsächlich verbessert sich die Leistung der Bollschweiler stetig, so dass an diesem Wochenende sogar der Tabellenerste aus dem Obertal kein Land sieht.

Anfangsoffensive mit Tücken

Gleich zu Beginn des Spiels zieht die SpVgg Bollschweil-Sölden das Spiel bei Regen und schwierigen Platzverhältnissen an sich. In der 5. Minute dann auch schon der erste Torschuss durch Benjamin Kleinhans, nach einer sauber zu Ende gespielten Kombination aus der eigenen Hälfte heraus. Der Ball geht vorbei und von den folgenden Anläufen bleiben viele im gegnerischen Mittelfeld hängen, die Passgenauigkeit fehlt. Nach hinten lässt Bollschweil kaum etwas zu, was auch der etwas verschlafenen Anfangsphase der Obermünstertäler zuzuschreiben ist. Bollschweil erhöht den Druck und bekommt in den ersten 20 Minuten mehrfach Chancen durch Eckbälle. Und genau solch einen Eckball, getreten von Spielertrainer Sebastian Hartmann, bringt Lukas Kolls in der 18. Minute im gegnerischen Tor unter.

TuS Obermünstertal 0:1 SpVgg Bollschweil-Sölden

Jetzt scheint auch der TuS Obermünstertal aufgewacht zu sein und nutzt die sich häufenden Fehlpässe der Bollschweiler, um Konter zu fahren: nicht ganz ungefährlich. Bollschweil steht in dieser Phase des Spiels einfach zu hoch und vernachlässigt die Defensivarbeit im Mittelfeld. Doch Obermünstertal bringt den Ball nicht am sicheren Jonas Sekulla im Tor der Bollschweiler vorbei.

Solisten gesucht

Bis vor den Sechzehner der Gegner spielen sich die Bollschweiler, doch dann fehlt der entscheidende Pass, der geniale Moment, der Fernschuss bei für den Torhüter durchaus unberechenbaren Bedingungen. Dann ist es erneut Lukas Kolls, der in der 33. Minute nach einer zunächst geblockten Flanke den Ball vor dem Strafraum der Obermünstertäler nimmt und geschickt die gegnerische Abwehr aussteigen lässt, um das Solo mit dem zweiten Treffer der Partie zu krönen.

TuS Obermünstertal 0:2 SpVgg Bollschweil-Sölden

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit versuchen sich noch Markus Keita und Samuel Sonner mit sehr guten Aktionen am 3:0, doch fehlt das Quäntchen Glück beim Abschluss. Dann ist Halbzeit. Die trotz des schlechten Wetters zahlreich mitgereisten Fans sehen eine das Spiel über weite Strecken dominierende Bollschweiler Mannschaft, die aber auch immer mal wieder Schwächen in der Defensive, sowie im Abschluss offenbart.

Da brennt nichts mehr an

In der zweiten Hälfte bietet sich ein ähnliches Bild, wie bereits in den ersten 45 Minuten. Bollschweil hat mehr Ballbesitz und kann versuchen, das Spiel ruhig aufzubauen. Man hat auch den Eindruck, dass die Bollschweiler konditionell überlegen sind. So machen Bollschweils Abwehrspieler immer wieder den Weg mit nach vorne in den Angriff, sind aber sofort wieder hinten zur Stelle. Vorallem der unglaublich laufstarke Samuel Sonner erobert in der Abwehr den Ball und treibt diesen mit Tempo in die Gegnerische Hälfte. In der 58. Minute gelingt dem aufgerückten Sonner dann im Zusammenspiel mit Jonathan Bumiller das dritte Tor für die Bollschweiler.

TuS Obermünstertal 0:3 SpVgg Bollschweil-Sölden



 

Ab hier lässt sich Bollschweil den Sieg bereits nicht mehr nehmen. Hinten sicher stehend, läuft das Spiel jetzt zunehmend auf das Tor der Gastgeber. Doch von den insgesamt zwanzig (!) erspielten Torchancen über das Spiel hinweg, bleiben siebzehn ungenutzt. Der Gegner lässt insgesamt acht Möglichkeiten liegen. Alles in Allem eine durchaus solide Leistung der SpVgg Bollschweil-Sölden, die zwar noch längst nicht am Limit ihres Könnens agiert, sich aber von Spiel zu Spiel die für eine junge Mannschaft so wichtige Sicherheit erarbeitet.

Keine Reservetruppe

Auch die zweite Mannschaft der Bollschweiler beweist wieder eindrucksvoll, dass hier nicht etwa ein Trupp von Reservisten aufläuft. Alle Spieler empfehlen sich bereits seit mehreren Spieltagen auch für die erste Mannschaft und Trainer Schwab kann sowohl auf die sportliche, als auch auf die moralische Unterstützung des Tabellenzweiten der Kreisliga-C IV bauen.

Vielen Dank den Fans für die tolle Unterstützung und bis morgen im Kohlwaldstadion, wo der Gegner dann SV Tunsel heißt.

Am Samstag, den 10.09.2016 führt die Jugendabteilung der SpVgg Bollschweil-Sölden die dritte Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.

Liebe Bollschweiler und Söldener Bürgerinnen und Bürger,
unterstützen Sie die Jugendabteilung der SpVgg Bollschweil-Sölden. Die Jugendspieler und die gesamte Jugendabteilung freuen sich über eine zahlreiche Beteiligung.

Wir bitten Sie, das gesammelte Altpapier rechtzeitig ab 08.30 Uhr an der Straße bereit zu stellen.

Für Ihre Unterstützung im Voraus recht herzlichen Dank.

Ihr Jugend-Orga-Team