Herzlich Willkommen bei der SpVgg Bollschweil-Sölden!

Click on the slide!

Aktueller Spielbericht Erste Mannschaft

  SpVgg B-S erkämpft 3:1 Sieg in Pfaffenweiler.

Mehr...
Click on the slide!

Der Rückblick auf die beiden Einlagenspiele, das 11-Meter Turnier und das Aktiven Turnier

Mehr...
Click on the slide!

Die G- und F- Jugend suchen Dich!

Du hast Lust auf Fussball?

Mehr...
Click on the slide!

Wir sind die Partner

Unsere Premium und VIP-Sponsoren

Mehr...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

SpVgg B-S erkämpft sich 3:1 Sieg in Pfaffenweiler

Tore:  2x David Kaltenmark, Sebastian Hartmann

Das Derby gegen den VfR lockte zahlreiche Zuschauer auf den Kunstrasen in Pfaffenweiler. Die Gastgeber hatten dabei den besseren Beginn für sich zu verzeichnen. Der VfR Pfaffenweiler war in der ersten halben Stunde im Mittelfeld präsenter und Torhüter Benni Hanser hatte alle Hände voll zu tun, seinen Kasten sauber zu halten. Nach 30 Minuten bot sich der SpVgg B-S die erste Großchance, doch Johannes Ruh scheiterte aussichtsreich. In der 35. Minute eroberte sich David Kaltenmark 10 Meter vor der gegnerischen Strafraumgrenze das Leder, passte auf Leon Stegner, der per Doppelpass zurück zu David Kaltenmark spielte. David Kaltenmark verwandelte das Zuspiel mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze ins rechte obere Toreck der Einheimischen zur 1:0 Führung. In den verbleibenden 10 Minuten bis zur Halbzeitpause hatte die SpVgg B-S dann mehrfach die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen, scheiterte aber an dem gut haltenden Torhüter der Einheimischen. Nach dem Pausentee setzten die Hexentäler ihren Druck fort. Erneut David Kaltenmark reagierte nach einem Freistoß-Zuspiel von Stefan Steiger am schnellsten und setzte aus der Drehung von der 5-Metergrenze den Ball trocken zum 2:0 in die gegnerischen Maschen. Der VfR Pfaffenweiler versuchte nochmals alles, kam gegen die von Kapitän Marco Heine gut organisierte Abwehr aber zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten. In der 80. Minute spielte Joshi Hetz auf der rechten Außenseite das Leder vorbei am gegnerischen Linksverteidiger in den Lauf von Lukas Kolls, dessen straffes Zuspiel in der Tormitte Sebastian Hartmann fand, der die Kugel zum vorentscheidenden 3:0 ins Gästetor schob. Der VfR Pfaffenweiler kam 5 Minuten vor dem Spielende durch einen Elfmeter noch zum Anschlusstreffer. Mehr war aber an diesem Tag gegen ein spielstarkes Team aus dem Hexental nicht mehr drin. Die SpVgg B-S hat sich den Sieg vorallem durch eine starke Leistung in der 2. Hälfte verdient und überwintert bis zum Rückrundenstart an der Tabellenspitze.

Die erste und zweite Mannschaft der SpVgg B-S bedanken sich bei ihren Fans für die überragende Unterstützung in der Hinrunde und wünschen der SpVgg-Familie eine besinnliche Adventszeit.

SpVgg B-S behält die Oberhand gegen Bad Krozingen

Tore:  Stefan Steiger, Samuel Sonner, Benjamin Kleinhans, Eigentor, Sebastian Hartmann

Die Reserve des FC Bad Krozingen war im letzten Heimspiel der Vorrunde im Kohlwald zu Gast. Die SpVgg B-S erarbeitet sich bereits zu Spielbeginn mehrere gute Torchancen. Die größte davon vergab Sebastian Hartmann nach 10 Minuten vom Elfermeterpunkt, als er am stark haltenden Gäste-Torhüter scheiterte. Bis auf eine Kopfballgelegenheit nach einem Freistoß blieben die gegnerischen Angreifer harmlos. Stefan Steiger erlöste die einheimischen Fans nach 42 Minuten, als er einen Eckstoß von Sebastian Hartmann zur 1:0 Pausenführung verwandelte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die SpVgg B-S das dominierende Team. Samuel Sonner nutzte in der 55. Minute einen Abpraller und schob das Leder aus 11 Metern per Direktabnahme zum 2:0 ins rechte obere Toreck. Nur 5 Minuten später krönte Benni Kleinhans seine starke Leistung mit einem Distanzschuss aus 16 Metern zur vorentscheidenden 3:0 Führung. Bad Krozingen erzielte nach einem Freistoß den Anschlusstreffer (65. Minute). Die SpVgg B-S konnte nur 3 Minuten später den alten Abstand wieder herstellen, als eine flache Hereingabe von Leon Stegner durch einen Krozinger Abwehrspieler ins eigene Tor verlängert wurde. In der 80. Minute zeigte der gut leitende Schiri nach einem Rempler im Strafraum der Einheimischen auf den Elfer. Die Gäste ließen sich die Chance nicht nehmen und verkürzten auf 4:2. Den 5:2 Endstand besorgte Sebastian Hartmann in der 89. Minute als er einen Durchstecker von Johannes Ruh vom Elfmeterpunkt am herauslaufenden Torwart vorbei ins Tor spitzeln konnte.

Am kommenden Sonntag ist die erste Mannschaft zu Gast in Pfaffenweiler. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. Unsere Zweite hat spielfrei.

SpVgg B-S krönt starke Leistung mit 6:1 Auswärtssieg

Tore: , Joshi Hetz, 2x Lukas Kolls, David Kaltenmark, 2x Sebi Hartmann

Mit der Reserve des FC Freiburg St. Georgen II als Gastgeber erwartete die SpVgg B-S ein spielstarker Gegner. Von der ersten Minute an erlebten die Zuschauer eine temporeiche, technisch sehr gute Begegnung. Die Gastgeber versuchten mit ihren schnellen Angreifern, die Hexentäler über die Außenseiten zu überwinden. Die erste vergebene Großchance ging aber an Lukas Kolls nach einem Querpass von Johannes Ruh, der an der Strafraumgrenze einen katastrophalen Fehlpass der Freiburger Hintermannschaft ablaufen konnte. Auf der Gegenseite machte es der FC Freiburg-St. Georgen in der 15. Minute besser. Nach einem Eckstoß war Anton Staemmler gegen den plazierten Kopfball machtlos. Die SpVgg B-S ließ sich an diesem Tag nicht aus dem Konzept bringen. Nach einem Freistoß von Sebastian Hartmann war Joshi Hetz per Kopf zur Stelle und verlängert das Leder zum 1:1 Ausgleich ins kurze Eck. Erneut war es eine Standardsituation, die dem  SpVgg B-S kurz vor dem Seitenwechsel die Halbzeitführung brachte. Lukas Kolls verwandelte ebenfalls per Kopf nach einem Eckstoß unhaltbar zur 2:1 Führung. Nach dem Pausentee drängten die Gäste mit hohem Pressing auf die Entscheidung und waren bereits in der 47. Minute erfolgreich. Als der FC Freiburg-St. Georgen einen Angriff mehrfach abwehren konnte, ohne das Leder aus der Gefahrenzone zu bringen, konnte David Kaltenmark aus 2 Meter zur  Vorentscheidung einschieben. Nur 5 Minuten später war es Sebastian Hartmann, der nach einer Flanke von der rechten Außenbahn auf halblinks im Strafraum aus 10 Metern das 4:1 besorgte. Die Gegenwehr der bis dahin starken Gastgeber war damit gebrochen. Die SpVgg B-S ließ an diesem Tag nicht locker. Das schönste Tor zum 5:1 erzielte Lukas Kolls, als er den Ball nach einem Steilpass von Sebastian Hartmann 10 Meter vor dem Strafraum zunächst mit der Hacke über seinen Gegenspieler und anschließend mit dem Spann über den herausstürmenden Torhüter hinweg ins Freiburger Tores bugsierte. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte Sebastian Hartmann in der 86. Minute. Er konnte ebenfalls per Heber einen Fehler in der St. Georgener Abwehr zum 6:1 Endstand nutzten. Auch wenn es bis zur Pause nach einem engen Match aussah, geht der Sieg der SpVgg B-S auch der Höhe nach aufgrund einer starken zweiten Hälfte in Ordnung.

Am kommenden Sonntag ist die Reserve des FC Bad Krozingen zu Gast im Kohlwald. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. Unsere Zweite hat spielfrei.

SpVgg B-S überzeugt mit 7:1 Heimsieg

Tore: 2x Lukas Kolls, Joshi Hetz, Kai von Schell, 2x David Kaltenmark, Steve Gerhardt

Bei der SpVgg B-S war bei schwierigen Wetterverhältnissen nach der Niederlage in Bötzingen gegen den FC Portugiesen Wiedergutmachung angesagt. Von Anbeginn nahmen die Einheimischen das Heft in die Hand und erspielten sich gute Torgelegenheiten. Lukas Kolls brachte mit seinen beiden Treffern in der 20. und 26. Spielminute die SpVgg B-S auf die Siegerstraße. Anschließend ging man bei den Blauen zu fahrlässig mit der Chancenverwertung um und musste nach einem der wenigen Gegenangriffe kurz vor der Pause den Anschlusstreffer der Freiburger zum 2:1 Pausenstand hinnehmen. Auch nach dem Wechsel spielte sich das Geschehen meistens in der Spielhälfte der Gäste ab. Joshi Hetz konnte 10 Minuten nach Wiederbeginn einer der zahlreichen Strafraumszenen zum 3:1 abstauben und Kai von Schell wurde nur 2 Minuten später maßgenau von Marco Heine bedient und brauchte nur noch einzuschieben. Danach brach der Gäste-Widerstand. David Kaltenmark sorgte in der 77. und 80. Minute für den 6:1 Zwischenstand, bevor Steve Gerhardt seine überragende Tagesleistung mit dem Treffer zum 7:1 Endstand unterstrich. Das Spiel der Zweiten wurde wegen der schlechten Platzverhältnisse auf einen späteren Termin verlegt.

Am Sonntag, den 10.11. muss die SpVgg B-S zum FC Freiburg St. Georgen II reisen. Spielbeginn ist bereits um 12:00 Uhr. Die zweite Mannschaft hat spielfrei.

SpVgg B-S kassiert Niederlage beim Tabellenletzten

Tore: Joshi Hetz, David Kaltenmark, Sebastian Hartmann

Die SpVgg B-S bleibt sich treu und zeigte sich nicht zum ersten Mal gegen ein am Tabellenende stehendes Team völlig indisponiert. Wenig Laufbereitschaft und zahlreiche Fehlpässe kennzeichneten das Spiel der Hexentäler. So war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeber nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führunlagen. Erst dann bäumte sich die Mannschaft auf und kam nach einem Freistoß durch Joshi Hetz in der 36. Minute zum Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit hatte man mehrfach den Ausgleichtreffer auf dem Kickstiefel. Die zahlreich mitgereisten Fans hofften, dass dies nach der Halbzeitpause der gelingen würde. Das Gegenteil war der Fall. Bereits in der 47. Minute ließ sich die SpVgg B-S Hintermannschaft zum wiederholten Mal auskontern und kassierte das 3:1. In der Folgezeit versuchte die Mannschaft um Kapitän Marco Heine alles, um das Ruder herum zu reißen. Auch wenn vieles an diesem Tag nicht gelang, schafften es die Blauen. Zunächst war David Kaltenmark auf Vorlage von Joshi Hetz erfolgreich und dann gelang Sebastian Hartmann der 3:3 Ausgleichstreffer in 75. Spielminute. Die SpVgg B-S erarbeitete sich anschließend zahlreiche Großchancen, scheiterte aber mehrfach am hervorragend haltenden Torhüter der Gastgeber. Aber wie es halt an gebrauchten Tagen oft läuft. Nach einem unnötigen Foul an der linken 16-Metergrenze kassierte die SpVgg B-S in der 86. Spielminute durch den direkt verwandelten Freistoß das 4:3, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Der Sieg des FC Bötzingen geht völlig in Ordnung. Die SpVgg B-S hat die Bedeutung der Begegnung und damit auch den Gegner unterschätzt. Als man dies realisierte, war das Spiel bereits verloren, da man den Gastgeber mit einer unzureichenden Leistung in den ersten 30 Minuten auf die Siegerstraße gebracht hatte.

Am kommenden Sonntag, den 3.11. empfängt die SpVgg B-S den FC Portugiesen Freiburg im Kohlwald. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt um 12:30 Uhr.